Dankbarkeitsbücher, Dankbarkeitslisten, Dankbarkeitslifestyle

thankyou

Ein konkretes Tool um sich selber glücklich zu machen ist folgendes: GRATTITUDE! Dankbarkeit ist für mich neben Liebe einfach so so so wertvoll und positiv und definitiv mein Lieblingswort.

Und hier kommt sie  – Die Dankbarkeitsliste

Ein einfaches aber äusserst effizientes Tool um sich selbst, der Welt, dem Universum einfach allen klar zu machen wie dankbar und froh man eigentlich ist. Hier ist ein kleiner Ausschnitt in meine Liste:

  • Danke, dass ihr auf die Bedürfnisse eures Kindes eingeht! Befinde mich gerade in einem Cafe und habe ein Baby schrecklich weinen hören. Und eigentlich wollten die Eltern gerade gehen, aber sie haben sich dazu entschieden ihr Kind aus dem Wagen zu nehmen und es zu beruhigen. Danke! Danke, dass ihr euer Kind nicht schreien lässt. Es geht mich zwar gar nichts an, aber es bricht mir das Herz mit anzuhören wie viele Kinder sich in den Schlaf weinen müssen. Danke dass ihr euer Kind trotz Kinderwagen in die Babytrage genommen habt. Mein Herz hüpft vor Freude.
  • Danke für meine wundervolle Tochter! Ich bin so dankbar für dein Lachen 🙂 !
  • Danke für meinen wunderbaren Mann! Ich bin so dankbar für deine Unterstützung! 
  • Danke für meine Schwiegermama. Ein wundervoller Fels in der Brandung, der immer für unsere Tochter da ist. Sie ist mehr alles Gold wert. DANKE.
  • Danke, dass die Krippeneingewöhnung so wundervoll verläuft.
  • Danke für den wunderschönen goldenen Herbst. Dieses Wetter, diese Farben, diese Blätter! Traumhaft! Danke.

autumn

  • Danke für die inspirierenden Bilder dieser Stadt.

zürich

  • Danke für wundervollen Besuch von besten Freundinnen!
  • Danke für mega feine SMOOTHIES!

Ein weiteres Tool ist der Dankbarkeitstopf

Es gibt aber auch andere Tools wie zum Beispiel ein Grattitude Topf. Den kannst du irgendwo zu Hause platzieren und einfach Dinge rein tun für die du dankbar bist, oder die dich an Dankbarkeit erinnern. Zum Beispiel Steine, kleine Bilder oder eben einfach die Zettel auf denen du aufschreibst für was du dankbar bist. Von Zeit zu Zeit kannst du einfach mal reingreifen und dich an deine „Lieblinge“ erinnern.

jar

Bild

Für was bist du heute dankbar? Ich bin sicher du findest etwas! 

Ich weiss nicht jeder Tag gleicht dem eines Besuches auf dem Ponyhof. Aber wer braucht schon Ponnys wenn man selber ein Unicorn sein kann? 🙂 ! Was ich eigentlich sagen will ist, fokussiere dich auf das Gute. Jeden Tag passiert total viel Scheiss da draussen, versuche wirklich dich auf das Gute zu fokussieren. Auf die Leute, die helfen. Wo immer etwas Ungutes passiert, da gibt es immer (!) immer (!) auch Helfer. Menschen, die einfach so und ohne zu fragen für andere da sind, Leben retten, helfen, Schutz bieten, lieben, umarmen, festhalten, Trost spenden, mit Humor andere aufheitern. Schaue nach diesen Leuten! Ich bin unglaublich dankbar für diese Menschen und möchte selbst so einer sein.

PS: Danke, dass du heute meinen Blog besuchst 😉 ! Ich bin unglaublich dankbar für dich.

so much love, D.

You may also like

2 comments

Kommentar verfassen